Atemtherapie

Atemtherapie

Regulierung der Atemfunktion durch spezielle passive
und aktive Behandlungsmaßnahmen.

Die Atemtherapie befasst sich mit den Krankheiten und Funktionsstörungen von Lunge und

Stimmapparat. Sie wirkt sowohl vorbeugend als auch behandelnd.

Ziele:

  • Pneumonie vorbeugend
  • Sekretlösung und –transport (Schleim und Flüssigkeit abhusten)
  • Aufbau eines stabilen Bronchialsystems, besonders bei obstruktiven Erkrankungen (Chronische    Bronchitis, Asthma usw.)
  • Auch das Atemtraining ist ein wichtiger Bestandteil der Atemtherapie. Man versteht darunter unterschiedliche Übungen zur Verbesserung der Lungenkapazität. Hierzu werden vor allem die Brustmuskulatur gekräftigt und Techniken zur vermehrten Bauchatmung geschult.

Wirkung

Eine effektive Atemtherapie soll zum Abbau hemmender Widerstände, Abbau von Fehlatembewegungen, zur Sekretlösung, zur Ventilationssteigerung, zur Kräftigung der Atemmuskulatur und zu einer generellen Leistungssteigerung führen.

Zurück zur Übersicht Physiotherapie

Info

facebook

facebook

Bild

Wer ist online?

Aktuell sind 25 Gäste und keine Mitglieder online